Wohnen am Park mit Glasfaseranschluss

Das Grundstück befindet sich nahe des Stadtzentrums und wird an der Nordseite durch die Straße „Ledderken“ und der Bahnlinie S 5 und an der Ostseite durch den Schwesternpark begrenzt.

Die Innenstadt Witten (Rathaus) ist in 15 Minuten fußläufig zu erreichen.
etwa 500 m südlich des Grundstückes besteht eine Zufahrt zum „Rheinischen Esel“

Dass auf der Strecke zwischen Bochum-Langendreer und Dortmund früher einmal schwere Transporte auf Gleisen durchgeführt wurden, ist heute auf den ersten Blick nicht

mehr zu erkennen. Spätestens jedoch, wenn man unmittelbar an einem der Industriestandorte, wie z. B. den ehemaligen Zechen vorbei fährt, fällt auf, dass es sich hierbei nicht um einen einfachen Radweg handelt.

Dieser Radweg entstand auf den Trassen einer alten Eisenbahn für Güter- und Personentransporte und hat deshalb ein sehr spezielles Merkmal.

Dadurch, dass der Zug die Transporte mit möglichst wenig Widerstand durch Steigungen durchführen sollte, ist auch der heutige Radweg Rheinische Esel noch weitestgehend steigungsfrei. Er verbindet Dortmund über Witten mit Bochum.

Weiterlesen

Der Schwesternpark ist ein öffentlicher Park in Witten‚ der sich in der Nähe des Diakonissenkrankenhauses befindet. Angelegt wurde er zwischen 1906-1915 ‚nach einem Entwurf des Rektors der Wittener Feldschule‚ Adolf Schluckebier. In erster Linie sollte er den Diakonissen, die im benachbarten Krankenhaus arbeiteten, als Ort der Entspannung dienen.

In der Tat ist es wirklich ein Ort der Ruhe und zu jeder Jahreszeit lohnt es sich, dort zu verweilen. Diese vielen kleinen Wege. der Bachlauf der am Ende in einem kleinen 1eich mündet. die vielen kleinen Ruheoasen mit ihren Bänken usw. Besonders im Frühjahr zur Blütezeit ist es sehr schön dort und im Sommer, wenn es heiß ist, findet man dort schöne schattige Plätzchen. wo man Abkühlung findet!

Umgebung

Downloads

Baubeschreibung.pdf
Download

Galerie